Durch umfangreiche Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Merzig aktuell eine Serie von über 35 Pkw-Aufbrüchen aufklären. Die Beamten wurden in der vergangenen Woche in Höhe des Blättelbornstadions auf einen 30-jährigen, polizeibekannten Merziger aufmerksam der sich verdächtig verhielt. Die Durchsuchung seiner Person und der mitgeführten Sachen führten zum Auffinden von Diebesgut. Des Weiteren verstrickte sich der Mann bei der Befragung in Widersprüche.

Bei einer im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Diebesgut bei ihm vorgefunden werden. Unter anderem war der Mann im Besitz von technischen Geräten, EC-Karten, Führerscheinen und Fzg.-Scheinen, die allesamt aus Diebstahlsdelikten stammten. Im Rahmen der Vernehmungen gestand der Mann eine Vielzahl von Pkw-Aufbrüchen, Diebstählen und Betrugsdelikten. Der 30-jährige, der sich wegen ähnlicher Eigentumsdelikte bereits in Haft befand, wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Nach Verkündigung des Haftbefehls wurde er der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare