Im Laufe des frühen Mittwochmorgen (08.01.2014) ereignete sich auf der A620 in der Ausfahrt Globus Güdingen, ein kleiner Verkehrsunfall, ein blauer Golf mit Franz. Kennzeichen konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in die dortige Grünfläche, was die Front seines Fahrzeuges erheblich beschädigte.

Statt den Unfall der Polizei mitzuteilen, packte der Fahrzeugführer alle  Teile die sich beim Unfall gelöst hatten in sein Fahrzeug,stellte es an der Aral Tankstelle der B51 (nur wenige Meter entfernt) ab und verließ zu Fuß die Örtlichkeit.

Am späten Vormittag rief die Kassiererin der Tankstelle , welche sich über den Zustand des Fahrzeuges sehr wunderte, die Polizei.

Die Beamten wurden auf eine große Flasche Pfefferspray aufmerksam, welche sich auf dem Beifahrersitz befand, Sie entschieden das Fahrzeug zu öffnen, da ein Aufbrechen der Türe nicht möglich war, wurde die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite von dem hinzugezogenen Abschleppunternehmen eingeschlagen.

 

Die beiden Polizeibeamten staunten nicht schlecht, über das was sich noch im Inneren des Fahrzeuges befand.

Es konnte ein Handy, die Kleidung des Fahrers, eine Dose Pfefferspray sowie 17x scharfe Gewehrpatronen des Kalibers 22 und eine Patrone eines größeren Kalibers sichergestellt werden. Zur weiteren Untersuchung wurde das komplette Fahrzeug sichergestellt.

 

Die weiteren Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

[infobox color=“light“]Text & Bild: J.Jung[/infobox]

Kommentare

Kommentare