Am späten Abend des 18.01.2014 wurde die Polizei in Saarlouis zu einem Randalierer gerufen, welcher in der Wohnung einer Bekannten seine sich im sechsten Monat befindliche schwangere Freundin geschlagen und getreten haben soll.

Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter mit seinem PKW und zusammen mit einem weiteren Bekannten bereits von der Örtlichkeit entfernt. Laut Angaben von Zeugen soll er das Fahrzeug in stark alkoholisiertem Zustand geführt haben.

Der Beschuldigte konnte im Rahmen der Fahndung nur wenig später von den eingesetzten Polizeibeamten an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 %o, was zu einer Blutentnahme wegen des Verdachts des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss führte.

Neben einer Strafanzeige wegen Körperverletzung musste der Täter nun auch noch seinen Führerschein abgeben.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare