Homburg. Am 20.05.2014, gegen 17:00 Uhr, wurde am Hauptbahnhof in Homburg in einen PKW mit Neunkircher Kreiskennzeichen eingebrochen. Dabei wurde das Handschuhfach ausgeräumt und eine hellblaue Jacke entwendet. Die Tat wurde von einem Busfahrer beobachtet, welcher den Täter genau beschreiben konnte. Die Fahrerin des PKW, eine Verkäuferin eines Geschäftes am Bahnhof, wurde durch den Busfahrer schnell ausfindig gemacht. Aufgrund der abgegebenen Täterbeschreibung brachte sie die Tat mit einem Vorfall in Verbindung, welcher sich kurz zuvor an ihrer Arbeitsstelle zugetragen hatte. Eine männliche Person des beschriebenen Aussehens hatte versucht, Süßigkeiten zu stehlen und sich anschließend entfernt. Im Zuge der polizeilichen Fahndung wurde der Täter, ein 23-jähriger Rumäne aus Saarbrücken, in der Innenstadt festgestellt. Er stand unter dem Einfluss von Drogen stand und trug zwischenzeitlich die blaue Jacke der Geschädigten. Die Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs der Geschädigten hatte er noch bei sich.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare