Kurzfristige Unaufmerksamkeit führte am Freitagnachmittag (30.05.2014) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der A 6. Ein 54-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinem Ford Focus auf der Autobahn in Richtung Saarbrücken unterwegs gewesen, als er in Höhe der Tank- und Rastanlage Waldmohr plötzlich nach rechts von der Fahrbahn geriet.9be20839

Durch eine abgesenkte Seitenschutzplanke wurde sein Auto in die Höhe geschleudert, prallte nochmals auf die Leitplanke, um sich anschließend auf der Fahrbahn zu überschlagen. Bei der Landung auf dem Autodach zogen sich der Fahrer sowie sein 42-jähriger Beifahrer glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus Homburg ambulant behandelt wurden.

Während der Unfallaufnahme und der damit verbundenen Bergungsarbeiten musste die Autobahn für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr konnte über die Rastanlage an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, so dass die Behinderungen weitestgehend minimiert wurden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 10.000 Euro.

 

[symple_accordion title=“Hinweis“] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare