Am Dienstag, 03.06.2014, wurde der Führungs- und Lagezentrale des Saarlandes gegen 19:25 Uhr über Notruf ein versuchter Raub auf die freie Tankstelle Recktenwald in der Oberen Kaiserstraße 47 in St. Ingbert -Rohrbach mitgeteilt.

Durch das aufnehmende Interventionskommando hiesiger Dienststelle konnte folgender Tathergang in Erfahrung gebracht werden:

Bislang unbekannter Täter (UT) wollte den Tankshop der freien Tankstelle Recktenwald durch die zur Oberen Kaiserstraße hin gelegene Eingangstür betreten. Hierbei wurde er durch den Tankstellenpächter, überrascht, da dieser just in diesem Moment die Tankstelle durch die besagte Tür verlassen wollte. UT zog sich nun einen braun-beigen Schal über die Nase und schlug dem Geschädigten mit einer Waffe (vermutlich Pistole) auf den Kopf. Der Geschädigte taumelte auf Grund des Schlages benommen zurück. Anschließend wurde ihm durch den Täter Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Der Täter, welcher saarländischen Dialekt sprach, flüchtete anschließend zunächst zu Fuß vermutlich in Richtung Kirkel. Eine vorbeifahrende Zeugin verlor den flüchtenden Täter in Höhe Austraße aus den Augen.

Personenbeschreibung des Täters:

– ca. 1,80 Meter groß
– schlank
– ca. 20-30 Jahre alt

bekleidet mit:
– weiße Kappe
– braun beiger Schal (vors Gesicht gezogen)
– schwarze Handschuhe
– blaue Jeans
– Gürtel, welcher nach Zeugenaussagen auffällig „heraus hing“ und vom Täter während seiner Flucht zu Fuß festgehalten wurde

Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare