Anzeige:

Fischbach. Am Sonntag, den 06.07.2014, gegen 19.30 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Sulzbach von einem aufmerksamen Friedhofsbesucher informiert, dass er gerade zwei Männer beobachtet habe, die metallene Gegenstände vom Friedhof in Fischbach verbracht haben und sich mit einem Fahrzeug entfernen. Aufgrund der detaillierten Mitteilung des Zeugen konnten kurz darauf von Beamten der Polizei Sulzbach zwei Täter an ihrer Wohnanschrift in Friedhofsnähe angetroffen werden. Im Kofferraum des Fahrzeuges konnten insgesamt 17 sakrale Kunstgegenstände (Grableuchten, Schalen, Kreuze, Namenslettern) aus Bronze, Messing und Kupfer aufgefunden werden. Die beiden verwandten Täter im Alter von 53 und 26 Jahren bestritten die Tat und gaben an, die Gegenstände außerhalb des Friedhofes gefunden zu haben.

Es dürfte ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein. Eine Zuordnung zu geschädigten Gräbern ist noch nicht erfolgt. Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Sulzbach in Verbindung zu setzen.

Bei dem Fahrer, der unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde außer einem Strafverfahren wegen Diebstahls ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag, den 03.07.2014, wurde von einem Grab desselben Friedhofes eine 85 cm hohe Madonnenstatue im Wert von 4.500,- Euro entwendet.

 

Hinweise bitte an die PI Sulzbach, Tel: 06897/9330.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare