Feuerwehr rettet Patient mit Gelenkmast in Hostenbach

Wadgassen. Schwerstarbeit hatten im wahrsten Sinne des Wortes die Einsatzkräfte am Freitagmittag bei einem medizinischen Notfall in Hostenbach zu leisten. Ein schwergewichtiger Patient – an die 180 Kilo schwer – musste in der Puhlstraße vom Gelenkmast der Feuerwehr Saarlouis durchs Fenster ins Freie transportiert werden, weil ein normaler Transport durch das enge Treppenhaus nicht möglich gewesen wäre.

Anzeige:

In einem rund zweistündigen Rettungseinsatz gelang es den Patienten aus dem Haus nach draußen zu befördern und dort mit der Hilfe zahlreicher Einsatzkräfte in den einzigen Schwerlast-Rettungswagen des Saarlandes – er ist in Dillingen stationiert – umzuladen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hostenbach und Saarlouis mit drei Fahrzeugen, der DRK-Rettungsdienst mit zwei Fahrzeuge und einem Notarzt sowie die Polizei.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren