Anzeige:

Neunkirchen. Offensive Verkehrsüberwachung kündigt die Polizei insbesondere für die „Vor-Osterwoche“ und für die Woche nach Ostern im Bereich der L 287 (Autobahnzubringer Wellesweiler ) zwischen der Ortslage Wellesweiler und der Autobahnauffahrt zur BAB 8 an. Hintergrund hierfür ist die Tatsache, dass es im Jahr 2016 bereits zu insgesamt drei Verkehrsunfällen gekommen war, bei denen insgesamt 5 Personen schwer verletzt wurden.

Die Auswertung von Unfällen der vergangenen Jahre in diesem Bereich zeigt, dass  es insbesondere auf dem Teilstück der L 287 zwischen den Einmündungen Eifelstraße und L 226 (Einmündung in Richtung Rothmühle/Bexbach) zu einer größeren  Zahl von Unfällen gekommen war, deren Ursache unter anderem auch in Geschwindigkeitsüberschreitungen zu sehen ist.

Anzeige:

Je nach Ergebnis müssen Kontrollen auch für die Monate April und Mai 2016 angesetzt werden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare