Wadern. Großrazzia am Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr im Raum Wadern. In einer Straße umstellen die Polizisten einen Waffenbetrieb. Die Feuerwehr rückt zur Unterstützung mit einem Gerätewagen an. Auch das DRK kommt, verpflegt die Anwesenden.

Keiner durfte das Grundstück verlassen oder betreten. Nachbarn gegenüber BRS: „Es wurden Waffen und Munition aus dem Gebäude geschleppt.

Über Stunden bis in den späten Abend wurden Paletten und Kisten aus dem Anwesen in einen Feuerwehr-LKW verladen. 

Die Feuerwehr bringt diese nach Merzig zur Polizei. Alles sichergestellt. Der Einsatz wurde von der Ordnungsbehörde geleitet, die Landespolizei war zur Unterstützung angefordert.

Wie BRS erfuhr seien Unregelmäßigkeiten im Betrieb aufgetreten worauf hin ein sofortiges Waffenhandels Verbot ausgesprochen wurde

Kommentare

Kommentare