Perl. Gleich zwei Mal klickten am Samstagabend gegen 18.30 Uhr die Handschellen bei einer polizeilichen Kontrolle der Bundespolizei in der Ortslage Perl. Eine Streife überprüften zwei Personen in der Trierer Straße. Gegen beide lag ein Haftbefehl vor. Ein 39-jähriger Lette wurde von der  Staatsanwaltschaft Berlin wegen Raubes gesucht.

Er muss nun 476 Tagen in der Justizvollzugsanstalt in Saarbrücken verbringen. Sein Begleiter, ein 45- jähriger Lette, wurde von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen räuberischem Diebstahl gesucht.

Auch er wurde in die Justizvollzugsanstalt in  aarbrücken für 204 Tage eingeliefert. Da ihn auch die Ausländerbehörde Rhein-Sieg-Kreis mit Haftbefehl zur Ausweisung/Abschiebung suchte, droht ihm nach der Haftstrafe die Abschiebung in sein Heimatland.

Kommentare

Kommentare