Saarbrücken. Am gestrigen Donnerstagabend (23.02.2017) fanden Beamte der Bundespolizei im Rahmen einer Kontrolle eines 32-Jährigen bei diesem Drogen. Rauschgiftfahnder des Landespolizeipräsidiums führten den Mann heute (24.02.2017) dem Haftrichter vor.
Der bereits häufig wegen Betäubungsmitteldelikten mit dem Gesetz in Konflikt geratene Mann hatte bei der Kontrolle mehr als 20 Gramm an Heroin und Kokain dabei. Das Fachdezernat für Rauschgiftdelikte des Landespolizeipräsidiums (LPP215) übernahm hieraufhin die Ermittlungen.

Der derzeit ohne Wohnsitz lebende Mann sitzt jetzt in der JVA Saarbrücken ein.

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Kommentare

Kommentare