Neunkirchen. Verdutzt schaute am Freitagnachmittag die Besatzung eines ASB-Rettungswagens aus Neunkirchen.

Nachdem sie einen Patienten an einem Neunkircher Klinikum ablieferten, war die Notaufnahme durch einen VW Up! eines Kebabhauses zugeparkt.

Über 5 Minuten wurden die Retter am Ausfahren gehindert. Pech für den Dönerfahrer, diese unverschämte Aktion kostet ihn rund 65 Euro und einen Punkt in Flensburg.

 

Kommentare

Kommentare