Neunkirchen. In der Nacht zum 22.04.2017 wurde am Bahnhof Neunkirchen ein 47-jähriger Taxifahrer von zwei unbekannten Tätern überfallen. Einer der Täter trat an die Fahrerseite des Fahrzeuges heran und hielt dem Taxifahrer durch die geöffnete Fensterscheibe eine Pistole vor und forderte ihn auf ihm Geld zu geben. Daraufhin öffnete der Täter die Fahrertür und schlug dem geschädigten Taxifahrer mehrfach mit der Faust ins Gesicht und entriss diesem einen Geldbeutel mit Bargeld.

Der zweite Täter, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Beifahrerseite befand entwendete 2 Mobiltelefone aus der Mittelkonsole des Fahrzeuges. Daraufhin flüchteten die beiden Täter in Richtung Bahnhofshalle. Der Taxifahrer erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich. Der Gesamtschaden beträgt ca. 250 Euro. Täterhinweise liegen bisher nicht vor,  die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neunkirchen unter der Telefonnummer: 06821/ 2030 zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare