Freisen. Ein Verkehrsunfall in der Freisener Bahnhofstrasse wurde der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg am heutigen Dienstag um 16:50 Uhr gemeldet.

Nach Angaben des Mitteilers befand sich die Einsatzstelle auf Höhe der Kreuzung zum Talweg. Nach ersten Erkenntnissen war ein Opel Meriva aus Richtung Asweiler kommend aus bisher ungeklärter Ursache auf einen am Strassenrand abgestellten VW Transporter aufgefahren.

Durch den Aufprall wurde der Opel des Fahrers aus der Gemeinde Namborn auf die Fahrerseite geworfen und blieb dort quer zur Fahrbahn liegen. Der Rettungsdienst verschaffte sich durch die Heckklappe des Wagens Zugang zum Fahrer und betreute diesen.

Die Feuerwehr richtet den Wagen vorsichtig unter zur Hilfenahme von Steckleiterteilen binnen kurzer Zeit wieder auf. Danach konnte die Fahrertür geöffnet und der Verletzte notärztlich versorgt werden.

Im Anschluss wurde er zur weiteren Untersuchung in die Saarbrücker Winterbergklinik geflogen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, richtete den Wagen auf, befreite den Fahrer und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die Bahnhofstrasse im Bereich des Kreisverkehr Höhe Lidl bis zur Heidestrasse voll gesperrt.

Der Einsatz war nach rund eineinhalb Stunden beendet.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Freisen, Haupersweiler, Reitscheid, First Responder Freisen, Rettungswagen DRK-Wache Freisen, Rettungshubschrauber Christoph 16 sowie die Polizei

Kommentare

Kommentare