Völklingen. Am Samstag, 05.08.17, gegen 11:30 Uhr, wurde hiesige Dienststelle ersucht, eine Halteranschrift aufzusuchen. Vorausgegangen war ein Verkehrsunfall in Saarbrücken, bei dem ein weißer Ford mit Völklinger Kreiskennzeichen geflüchtet war.

An der Halteranschrift konnte zunächst das Fahrzeug mit entsprechenden Beschädigungen aufgefunden und sodann ein 30-jähriger Völklinger mit passender Beschreibung angetroffen werden. Bei dieser konnte zudem eine Alkoholisierung und evtl. eine Beeinflussung von Betäubungsmitteln festgestellt werden.

Nach Rücksprache mit Staatsanwaltschaft und Richter wurden bei der Person zwei Blutproben entnommen. Bei einer Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass die Person nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare