Rehlingen. In der Nacht zum Mittwoch fing kurz nach Mitternacht das Strohlager und die Stallung eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Wiesenstraße Feuer. Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus.

Die Feuerwehren von Rehlingen-Siersburg, Dillingen und Saarlouis waren über Stunden im Einsatz. Nebel, starke Rauchentwicklung und beengte räumliche Verhältnisse erschwerten die Löscharbeiten, die bis in späten Vormittag des Mittwochs andauerten. 

Mit einem Radlader mussten die Stroh- und Heuvorräte immer wieder auseinandergezogen und abgelöscht werden, um ein erneutes Aufflackern der Flammen zu verhindern.  Menschen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Es entstand jedoch hoher Sachschaden. Die Stallung und das Strohlager brannten völlig nieder. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Neben einem Großaufgebot von Feuerwehrkräften waren auch das DRK, die Polizei und die Notfallbetreuung im Einsatz.

Kommentare

Kommentare