Oberthal. Ein 24-jähriger aus St. Wendel hat bei einem Verkehrsunfall letzte Nacht alle Register gezogen. Er war mit einem PKW, den er unbefugter Weise nutzte, ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Wohl aufgrund seiner durch Alkohol enthemmten Fahrweise kam er in der Hauptstraße in Oberthal zunächst von der Fahrbahn ab, arbeitet sich durch zwei Vorgärten und kollidierte schließlich mit vier weiteren Fahrzeugen, die vor einem weiteren Anwesen geparkt waren.

Alle PKW wurden hierbei ineinandergeschoben. Der Unfallverursacher selbst kam erst weitere 50 m dahinter mit seinem Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Weil dessen Fahrzeug mittlerweile total beschädigt war, unter anderem hatten die Airbags ausgelöst, lief der 24-jährige anschließend zu Fuß von der Unfallstelle weg. Die Ermittlungen über das zurückgelassene Fahrzeug führten in Zusammenarbeit mit der PI Nordsaarland allerdings relativ schnell zur Ergreifung des Flüchtigen.

Die vier Fahrzeuge, die ineinandergeschoben worden waren, mussten aufgrund ihrer Beschädigungen ebenfalls durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geborgen werden, einer der PKW’s war sogar gegen eine Hauswand gedrückt worden.

Der Vorfall mit all seinen Straftatbeständen wird von der PI St. Wendel im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens aufbereitet werden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare