Die Saarbrücker Polizei ermittelt gegen einen 67-jährigen Mann  aus Saarbrücken. Dieser soll, so deren Schilderung am 09.11.2017, gegen 08:10 Uhr, in der Talstraße vorsätzlich mit seinem PKW auf eine Hilfspolizistin zugefahren sein und diese dabei verletzt haben.

Vorausgegangen war offenbar ein Einschreiten der Überwachungskraft gegen den Mann wegen Falschparkens. Hierbei soll der Mann die Hilfspolizistin bedroht haben, welche über Telefon die Polizei verständigte. Daraufhin soll dieser sich in sein Fahrzeug gesetzt haben und auf die Frau zugefahren sein, wobei diese durch die Berührung mit dem Fahrzeug leicht verletzt wurde.

Der Fahrer konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Alt-Saarbrücken ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Alt-Saarbrücken (Tel.: 0681/588164-0) in Verbindung zu setzen.“

Kommentare

Kommentare