Saarbrücken / Friedrichsthal. Gestern Morgen (09.11.2017) kam es gegen 02:50 Uhr zur Sprengung eines Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Friedrichsthal. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Der oder die Täter brachten den Fahrkartenautomaten auf bislang unbekannte Art zur Detonation. Durch die enorme Sprengkraft erstreckte sich das Trümmerfeld über eine Strecke von fast 50 Metern.

Die Ermittlungen, die vom Dezernat für Brandermittlungen des Landespolizeipräsidiums geführt werden, dauern derzeit noch an.

Die Polizei bitte mögliche Zeugen, die am frühen Donnerstagmorgen in der Zeit zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen (0681/962-2133).

Kommentare

Kommentare