Am Sonntag, gegen 05.00 Uhr, kam es in der Fasanenallee in Saarlouis zu einem Verkehrsunfall. Der 23 Jahre alte französische Fahrzeugführer eines Renaults kam infolge nicht angepasster Geschwindigkeit sowie aufgrund seiner alkoholischen und Betäubungsmittelbeeinflussung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Ford Focus.

Aufgrund der Kollision verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW und überschlug sich. Er kam auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn in Unfallendstellung. Der Fahrzeugführer und sein Beifahrer flüchteten von der Örtlichkeit, konnten aber später festgenommen werden.

Der Fahrer war zudem nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Da er auch keine Identitätspapiere vorlegen konnte, wurde er zunächst festgenommen. Im Verlauf des Morgens erschien seine Schwester bei der Polizei und legte die Personaldokumente des Unfallfahrers vor.

Dieser wurde anschließend entlassen. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand Totalschaden. 

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare