Nonnweiler. Am heutigen Samstag kam es gegen 11.45 Uhr auf der Autobahn A1 zwischen den Anschlussstellen Nonnweiler-Braunshausen und Nonnweiler-Otzenhausen Richtung Trier kurz vor der so genannten „Genscherkurve“ zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines BMW kam in Folge leichten Schneefalls ins Schleudern touchierte die Mittelleitplanke und kam auf der Überholspur zum stehen. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Ein nachfolgendes Fahrzeug konnte nicht mehr ausweichen, schleuderte in die rechte Leitplanke und kam auf der Standspur zum stehen.
 
Wegen des Verdachts einer Wirbelverletzung musste der Fahrer des Fords liegend bzw. schonend befreit werden. Nach Absprache mit dem Notarzt wurde von der Feuerwehr Primstal der Rücksitz entfernt und der Verletzte mittels Rettungsbrett durch die Heckklappe befreit. Er wurde nach Trier in Krankenhaus eingeliefert. Ebenso unterstützte die Feuerwehr die Polizei beim Absichern der Unfallstelle.
 
Im Einsatz waren Feuerwehr Löschbezirk Primstal, DRK Rettungswache Otzenhausen, Notarzt aus Wadern. Polizei Nordsaarland und Türkismühle. 
 

Kommentare

Kommentare