Anzeige:

Am Dienstagmorgen ist es auf der A 62 in Höhe Höheischweiler zu einem Unfall mit einer leichtverletzten Person gekommen. Eine Frau fuhr mit ihrem Sonderfahrzeug, auf Basis eines Fiat Ducato, die A 62 in Fahrtrichtung Landstuhl. In Höhe der Ausfahrt nach Höheischweiler glaubte sie jedoch sich verfahren zu haben.

Sie wollte daher verbotenerweise am Ende der vierspurigen Ausbaustrecke eine Wendung in Richtung der Gegenfahrbahn nach Zweibrücken durchführen. Bei diesem Manöver übersah sie den hinter ihr auf der linken Fahrspur, in gleicher Richtung fahrenden Pkw, einer anderen Frau. Es kam daher zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Das auffahrende Fahrzeug wurde hierbei auf die Gegenfahrbahn geschleudert, die Fahrerin wurde durch die Wucht des Aufpralles leicht verletzt und musste zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro, die Autobahn war für mehr als eine Stunde voll gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Thaleischweiler, Höhfröschen und Höheischweiler.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare