Anzeige:

Neunkirchen. Nach einem Schulverweis rastet ein 18-jähriger Schüler am Mittag in der Neunkircher Innenstadt aus, droht mit einem Amoklauf an seiner Schule.

Die saarländische Polizei handelt blitzschnell, umstellt mit schwer bewaffneten Polizeieinheiten alle Schulen im Stadtgebiet. Mit jeweils einer Automatikwaffe und schweren Panzerplatten geschützt sollen die Elitepolizisten einen Angriff verhindern, während Kräfte von SEK und MEK die Stadt nach dem offensichtlich betrunkenen Störer durchkämmen.

Am Hauptbahnhof werden die Spezialkräfte schließlich fündig. In einem Zugriff kann der Mann überwältigt und festgenommen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wie ernst die Amok-Pläne des Schülers waren.

Wie die Polizei über Twitter mitteilt sei der 18 Jährige in polizeilichem Gewahrsam. Von ihm geht keine weitere Gefahr aus.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare