Saarbrücken/Altforweiler. Gestern Morgen, gegen 09:30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei unbekannte Personen bei einem Einbruch in ein Nachbarhaus in Überherrn-Altforweiler. Die Wachsamkeit des Zeugen sowie die direkte Informationsweitergabe an die Polizei führten zur Festnahme von zwei Einbrechern.

Eine 19-jährige Frau und ein 17 Jahre alter Jugendlicher, beide aus Serbien, wurden heute beim Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt und anschließend in die JVA Zweibrücken und Ottweiler verbracht.

Der Zeuge beobachtete die beiden Einbrecher dabei, als sie mehrfach an dem Einfamilienhaus klingelten. Nachdem ihnen niemand öffnete, zogen sie sich Handschuhe und Masken an und gingen zur Rückseite des Anwesens. Dort hebelten sie, wie sich bei der Tatortaufnahme herausstellte, ein Fenster auf, stiegen in das Haus ein und durchsuchten das Schlafzimmer.

Die gemachten Beobachtungen gab der wachsame Nachbar fortlaufend telefonisch an die Polizei weiter, die umgehend mit mehreren Kräften den Tatort aufsuchte. Kurz bevor die Polizeibeamten an dem Wohnhaus eintrafen, flüchtete das Diebespärchen. Aufgrund der guten Personenbeschreibung des Mitteilers konnten die beiden Personen, gegen 09:50 Uhr, im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich des Tatortes entdeckt und festgenommen werden. Die Frau trug bei ihrer Festnahme noch weiße Handschuhe. Beutestücke wurden nicht aufgefunden.

Der 17-Jährige und die 19-Jährige sind der Polizei wegen gleichgelagerter Taten bekannt. Derzeit wird geprüft, ob sie noch für weitere Wohnungseinbrüche in Frage kommen. Die Ermittlungen dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare