Saarlouis. Am Freitagnachmittag ereignete sich gegen 17:06 Uhr auf dem Autobahndreieck der A8/A620 ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 58-jähriger Motorradfahrer verlor auf dem Zubringerast von der A 8 aus Richtung Merzig kommend in Fahrtrichtung Neunkirchen die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Grünstreifen.

Hierbei wurde er schwerst verletzt und verstarb letztlich im Krankenhaus. Die Autobahn war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig gesperrt.

Außer Rettungsdienst und Polizei war der luxemburgische Rettungshubschrauber Air Rescue 3 im Einsatz.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare