Am frühen Samstagabend kam es wegen eines überfluteten Kellers zu einem Feuerwehreinsatz in der Marxstraße in Rehlingen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde plötzlich aus einem Nachbaranwesen eine Glasflasche in Richtung der Feuerwehrleute geworfen. Nur durch einen glücklichen Zufall wurde niemand getroffen und die geworfene Flasche zersplitterte am Löschfahrzeug.

Der 35-jährige Werfer der Flasche konnte vor Ort von der Polizei ermittelt werden. Zu seiner Motivation machte der alkoholisierte Mann keine Angaben; offensichtlich hielt er aber sein Verhalten für witzig und lustig.

Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Feuerwehrangehörige.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare