Anzeige:

Unfalldrama kurz vor Feierabend: Ein 91-jähriger Autofahrer ist am Abend mit seinem Auto in den Eingangsbereich eines Netto-Discounters gefahren, sechs Person wurden bei dem Vorfall zum Teil lebensgefährlich verletzt – darunter tragischerweise auch die Ehefrau des Unfallfahrers.

Diese war gerade nach dem Einkauf um 18.20 Uhr aus dem Supermarkt herausgetreten, als ihr Mann mit seinem Peugeot vom Parkplatz gegenüber des Eingangs herausfahren wollte, um ihr offenbar entgegenzukommen.

Dabei verlor der betagte Fahrer offenbar die Kontrolle über das Auto, erfasste seine Frau frontal, schleifte diese mit und rammte dann durch die Eingangstür des Netto-Marktes direkt in den Verkaufsraum.

Der Wagen prallte in den Kassenbereich und erfasste auch Teile der Regale, unter anderem von der Gemüseabteilung.

Erst hinter den Kassen blieb der Wagen inmitten des Marktes stehen. Neben der Ehefrau hatte der Wagen vier weitere Personen erfasst, neben der Kassiererin auch noch Kunden im Markt.

Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, mehrere schweben sogar in Lebensgefahr darunter auch die Frau des Fahrers.

Rettungskräfte eilten mit einem Großaufgebot vor Ort, fünf Notarztwagen und ein Hubschrauber kamen zum Einsatz.

Ein Seelsorger betreute weitere Zeugen des Vorfalls. Der Verursacher, der beim Unfall auch verletzt wurde, konnte noch nicht befragt werden. Die Ursache ist daher noch unklar.   

Anzeige:

Kommentare

Kommentare