Anzeige:

In den frühen Morgenstunden des 25.11.2018 wurde der PI Saarbrücken-Burbach von einem Zeugen mitgeteilt, dass soeben ein PKW auf einem Tankstellengelände vorgefahren sei, wobei der Fahrzeugführer beim Verlassen seines Autos stark geschwankt habe.

Von den eingesetzten Beamten konnte das besagte Fahrzeug noch auf dem Tankstellengelände festgestellt werden. Die Beamten staunten zunächst nicht schlecht, als sie den Fahrer schlafend, hinter dem Steuer sitzend, antrafen.

Erst nach mehrmaligem Klopfen gegen die Seitenscheibe gelang es, den Mann zu wecken, wobei die Beamten eine deutliche Alkoholisierung feststellten. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, sodass der 43-jährige Saarbrücker die Beamten zur Blutprobe auf die Dienststelle begleiten musste.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare