Anzeige:

Völklingen. Am Donnerstag, gegen 11:00 Uhr, fährt ein Taxifahrer einen Fahrgast zur SHG-Klinik nach Völklingen.

Hier kommt es zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen den beiden Parteien, da der Fahrgast zur Begleichung ihrer Rechnung zunächst eine Station aufsuchen muss.

Dies missfällt dem Taxifahrer, sodass dieser unvermittelt im Krankenhaus ein Pfefferspray zieht und dem Fahrgast mehrere Sekunden ins Gesicht sprüht.

Unter dem Vorwand nun sein Taxi zur Seite fahren zu müssen, verlässt dieser das Gelände der SHG-Klinik. Durch den Pfeffersprayeinsatz wurden der Fahrgast und durch die Freisetzung der Reizstoffe noch 25 Besucher und Mitarbeiter verletzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare