Anzeige:

Am 21.03.2019, gegen 18:10 Uhr, meldete ein Autofahrer, der auf der A 8 in Fahrtrichtung Neunkirchen unterwegs war, dass Kinder Steine von einer Fußgängerbrücke zwischen den Abfahrten Roden und Steinrausch auf die auf der Autobahn fahrenden Fahrzeuge werfen würden. Sein Fahrzeug sei getroffen worden.

Am Fahrzeug des Mitteilers stellten die Polizeibeamten einen Schaden in der Windschutzscheibe fest. Eine weitere Zeugin bestätigte den Sachverhalt.

Bei den Steinewerfern soll es sich um drei Kinder gehandelt. Eines der Kinder sei ca. 10 bis 12 Jahre alt, von kräftiger Gestalt sowie mit einer Jogginghose und  einem grünen Pullover bekleidet gewesen sein.

Eine anschließende Fahndung verlief ergebnislos.

Im vorliegenden Fall handelt es sich um einen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, was neben Gefahren für Leib und Leben der Fahrzeuginsassen auch eine Straftat darstellt, die mehrere Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe für den Täter zur Folge haben kann. Die Polizei sucht nach den Tätern und Zeugen des Vorfalls.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 in Verbindung zu setzen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare