Anzeige:

Im Verlaufe des 23.03.2019 kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Saarlouis bei frühlingshaftem Wetter zu gleich drei schweren Unfällen im Rahmen von Gartenarbeiten im Zusammenhang mit Bäumen.

In zwei Fällen im Bereich Wadgassen-Schaffhausen und Schwalbach- Hülzweiler  stürzten die arbeitenden Personen bei Rückschnittarbeiten aus einer Höhe von mehreren Metern vom Baum ab und mussten schwer verletzt im Krankenhaus behandelt werden. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber dorthin verbracht.

Bei einem Unfall im Bereich Rehlingen- Siersburg verstarb eine Person bei der Fällung eines Baumes auf einem Privatgrundstück. Der Baum stürzte auf die mit einer Kettensäge am Baum schneidende männliche Person. Für den 65-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an Ort und Stelle. Die weiteren Ermittlungen erfolgten zuständigkeitshalber durch den Kriminaldauerdienst. Hinweise auf ein Fremdverschulden wurden in allen drei Fällen vor Ort nicht erlangt.

Von Seiten der Polizei wird darauf hingewiesen, dass durch Einhaltung gewisser Sicherheitsvorkehrungen gerade auch im privaten Bereich Unfälle vermieden oder wenigstens die Unfallfolgen abgemildert werden können. Auch, wenn auf Privatgelände bislang keine gesetzlich vorgeschriebenen Lehrgänge abgelegt werden müssen, so ist und bleibt das Arbeiten an Bäumen ein recht gefahrenträchtiger Bereich.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare