Anzeige:

Zunächst lieferte sich eine 37 Jährige Frau aus einem Waderner Stadtteil am Abend des 01.03.2019 um 21.30 Uhr eine Verfolgungsfahrt mit einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland, dem sich ein Verfolgungslauf anschloss.

Die Frau war mit einem nicht zugelassenen Leichtkraftrad  in Dagstuhl unterwegs und missachtete Anhaltezeichen der Polizei. An der 125 ccm starken Maschine war ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2013 angebracht.

Die Verfolgungsfahrt führte über mehrere Straßen und einen Feldweg. Schließlich hielt die Frau an und versuchte wegzulaufen. Nach einem Verfolgungslauf konnte die Frau schließlich in der Bahnhofstraße in Dagstuhl zwischen zwei Häusern ergriffen werden. Dort stellten die verfolgenden Beamten fest, dass es sich bei der Fahrerin um eine Frau handelte, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

In den vergangenen Wochen war diese Frau bereits mehrfach als Fahrerin verschiedener Pkw auffällig geworden. Auch  hatte sich diese Frau vor wenigen Wochen mit der Polizei im Waderner Stadtteil Lockweiler schon einmal eine Verfolgungsfahrt geliefert.

Laut durchgeführtem Drogenvortest stand die Frau unter dem Einfluss verschiedener Betäubungsmittel. Die Polizei leitete eine Strafanzeige wegen verschiedener Verkehrsstraftaten und wegen Urkundenfälschung ein. Wie die Frau in den Besitz des von ihr gebrauchten Versicherungskennzeichens kam, steht noch nicht fest.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare