Anzeige:

Merzig/Saarbrücken. Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am gestrigen Donnerstag (23.05.10) auf einem Parkplatz der Autobahn 8, im Bereich Merzig, einen aus Luxemburg kommenden Reisebus mit 20 Fahrgästen.

Bei der genauen Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden 41 und 42 Jahre alten, aus Montenegro stammenden, Busfahrer Fahrgäste in Luxemburg aufgenommen hatten. Ihre Linienverkehrslizenz umfasst jedoch keine Erlaubnis zur Aufnahme von Fahrgästen in Luxemburg, sie ist beschränkt auf die Strecke zwischen Montenegro und Deutschland.

Der in Montenegro zugelassene Omnibus zog zudem einen Anhänger, der mit einem Geländewagen beladen war. Bei diesem Transport handelte es sich um eine erlaubnispflichtige Güterbeförderung, für die keine Lizenz vorlag.

Von der Verkehrspolizei wurden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen Verstößen gegen das Güterkraftverkehrsgesetz und das Personenbeförderungsgesetz eingeleitet.

Unter den ebenfalls überprüften Fahrgästen stellten die Beamten drei illegal nach Deutschland einreisende Personen fest. Weitere Maßnahmen erfolgten hier durch die Bundespolizei.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare