Anzeige:

Saarbrücken. Am gestrigen Mittag kam es gegen 12:52 Uhr an der Saarbahn-Haltestelle Hauptbahnhof zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Insassin der Saarbahn verletzt wurde.

Der Saarbahn-Führer musste seinen Zug mittels einer Gefahrenbremsung zum Stillstand bringen, nachdem eine bislang unbekannte Person den Schienenbereich von der Reichsstraße kommend in Richtung Hauptbahnhof überquerte und dabei den herannahenden Zug nicht beachtete.

Bei dem Bremsmanöver kam eine 69-jährige Saarbrückerin zu Fall und verletzte sich leicht an Kopf und Rücken. Die bzw. der unbekannte Verursacher(in) soll sich derweil weiter in Richtung Hauptbahnhof entfernt haben.

Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt ermittelt nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen die unbekannte Person.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681 / 9321 – 233 in Verbindung zu setzen. Foto: Symbolbild

Anzeige:

Kommentare

Kommentare