Anzeige:

Niederlinxweiler. Gegen 10:45 Uhr wurde der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg in ersten Meldungen ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 41 zwischen Niederlinxweiler und Ottweiler gemeldet.

Ein Pkw liege nach einem Zusammenstoß auf dem Dach. Im Inneren befänden sich zwei Personen.

Nachdem die ersten Kräfte ausgerückt waren, konnte durch diese die Unfallstelle genauer lokalisiert werden.

Sie befand sich nicht auf der B 41, sondern in der Ottweilerstraße in Höhe eines Autohauses, nur wenige 100 m von der Auffahrt zur Bundesstraße entfernt.

Dort war eine 67-jährige aus der Gemeinde Schiffweiler aus bisher unbekannten Gründen mit ihrem KIA Venga, aus Richtung Ortsmitte kommend, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf einen dort abgestellten Suzuki Geländewagen geprallt.

Hierdurch wurde der KIA zurück auf die Fahrbahnmitte geschleudert und blieb dort auf dem Dach liegen.

Die Schiffweilerin war die einzige Fahrzeuginsassin und konnte den Wagen nicht mehr selbständig verlassen und hing kopfüber in ihrem Sicherheitsgurt.

Sie konnte durch die Feuerwehr nach der Stabilisierung des Unfallfahrzeuges binnen weniger Minuten aus ihrer Zwangslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Weiterhin sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und kontrollierte die betroffenen Fahrzeuge auf auslaufende Betriebsmittel.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Verletzte zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Ottweiler gebracht.

Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die Ottweilerstraße in NIederlinxweiler voll gesperrt.

Über den genauen Unfallhergang und die Schadenhöhe können seitens der Feuerwehren keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Niederlinxweiler, Oberlinxweiler, St.Wendel-Kernstadt, zwei Rettungswagen DRK-Wache Ottweiler, Notarzt Ottweiler sowie die Polizei.

Text/Foto: Feuerwehr – Schäfer

Anzeige:

Kommentare

Kommentare