Anzeige:

Völklingen: Aktuell kommt es in der Innenstadt von Völklingen zu einem Großeinsatz der Polizei. Der Bereich rings um die Bismarckstraße ist für Verkehr und Fußgänger komplett gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Alten Rathaus und der Poststraße. Nach Angaben der Polizei hat es einen Überfall auf die Sparkasse gegeben. Das Gebiet rings um die Sparkasse ist weiträumig abgeräumt abgesperrt.

Rund 20 Streifenwagen, die in der Umgebung verfügbar waren, haben den Tatort angefahren. Unter anderem sind Kräfte der besonders ausgebildeten und ausgerüsteten Operativen Einheit mit ballistischer Schutzausrüstung und schweren Waffen vor Ort. Mittlerweile sind auch Elitebeamte des Spezialeinsatzkommandos aus Saarbrücken eingetroffen und erkunden die Lage. Der Bereich um das betroffene Objekt wird immer weiter abgesperrt.

Fahrzeuge, die aus der städtischen Tiefgarage kommen, werden genauestens kontrolliert. Polizisten untersuchen die Kofferräume, die Insassen müssen ihre Personalien angeben. Danach müssen die Fahrzeuge abgestellt werden. Möglicherweise ist die Lage in der Bankfiliale noch nicht abgeschlossen. Augenzeugen wollen gesehen haben, wie die Täter nach dem Überfall in die Tiefgarage geflüchtet sind. Bestätigt ist das aber nicht.

Auch ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug stehen vor Ort bereit, um schnell Verletzte versorgen zu können, falls es zu einer Verschärfung der Situation kommen sollte. Kunden, die in der Bank am Automaten Geld abheben wollten, berichten, dass sie vom Personal nach draußen geschickt wurden.

In der gesamten Völklinger Innenstadt kommt es durch den Einsatz derzeit zu massiven Verkehrsbehinderungen. Um möglicherweise noch vor Ort befindlichen Tätern nicht zu helfen, können wir derzeit keine weiteren Details preisgeben. Es wird später nachberichtet.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare