Anzeige:

Homburg (ots) – Am Donnerstag, den 09.01.2020 gegen 17:00 Uhr kam es in einem Bus der Linie 511 in der Talstraße in Homburg zu einem Vorfall, wobei eine bislang unbekannte Person einen Reizstoff, vermutlich Pfefferspray, im Bus versprühte.

Hierdurch erlitten mehrere Insassen des Busses Augen- sowie Atemwegsreizungen. Der Busfahrer musste die Fahrt für kurze Zeit unterbrechen.

Anzeige:

Der Bus war in Richtung Bahnhof Homburg unterwegs, wobei sich der Vorfall zwischen der Haltestelle „Christian- Weber-Platz“ und der Haltestelle „Am Mühlgraben“ ereignete. Bislang liegen keine Hinweise zum Täter/der Täterin vor.

Personen, die durch den Vorfall geschädigt wurden, sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841 – 1060) in Verbindung zu setzen.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare