Anzeige:

St. Ingbert – Gegen 16 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A6 von Mannheim nach Saarbrücken in Höhe des Rastplatzes Kahlenberg. Ein Autofahrer kam nach dem Spurenbild zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab und hob über eine abgesenkte Leitplanke ab.

Im Anschluss rasierte das Auto eine Notrufsäule ab, warf einen etwa 10 Meter weiter stehenden Stromkasten um, krachte geben Baumstämme – und wurde letztendlich wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Das Auto kam auf dem Dach auf der linken Spur zum Liegen.

Die Feuerwehr musste den Mann mit einer Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreien. Vor Ort führten Sanitäter Erste Hilfe-Maßnahmen im Rettungswagen durch. Laut eines Polizeisprechers befindet sich der Mann im lebensbedrohlichen Zustand. Er wurde in den Schockraum des Saarbrücker Winterbergklinikums gebracht. Die genaue Identität des Mannes steht zur Stunde noch nicht fest. Die polizeilichen Ermittlungen stehen noch am Anfang, gehen in alle Richtungen.

Der hinter dem Unfallfahrzeug befindliche Verkehr wurde über den Rastplatz umgeleitet. Ab St. Ingbert-Rohrbach besteht eine Vollsperrung der Autobahn. Die Aufräumarbeiten dauern voraussichtlich noch länger an. Es sind unter anderem Betriebsstoffe ausgelaufen.

Die A6 ist die Hauptroute zwischen Frankfurt/Mannheim und Paris. Zudem bestand erhöhter Verkehr aufgrund der Rush Hour.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare