Anzeige:

St. Ingbert – „Gegen 4:30 Uhr bemerkt ein Passant den gesprengten Geldautomat bei der Postbankfiliale in St. Ingbert in der Poststraße und verständigte die Polizei“, so ein Sprecher der Lagezentrale der Polizei in Saarbrücken.

Anzeige:

Bei der Sprengung sei kein Alarm ausgelöst worden. Zu diesem Zeitpunkt sind der oder die Täter jedoch schon über alle Berge. Der genaue Zeitpunkt der Sprengung steht aktuell nicht fest. Zur Beute kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Im verwüsteten Vorraum der Filiale blieb neben dem zerstörten Geldautomaten auch eine Gasflasche zurück, die zur Sprengung eingesetzt wurde.

Anzeige:

Vorsorglich wurde die Feuerwehr und ein Notarzt gerufen – diese konnten jedoch kurze Zeit später wieder abrücken. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen am Morgen übernommen, die zur Stunde noch andauern. Die Poststraße ist wegen der Spurensicherung im Bereich des Tatorts gesperrt.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare