Anzeige:

Saarbrücken. Nach SR-Informationen plant die Landesregierung mobile Friseurbesuche zu untersagen. Dies soll bereits heute beschlossen werden. Zunächst muss hierfür jedoch eine Rechtsverordnung geändert werden.

Grund sei der direkte Körperkontakt, der bei der Berufsausübung von FriseurInnen und KosmetikerInnen unvermeidbar ist. Dieser widerspreche den geltenden Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19.

Anzeige:

Bislang sind Hausbesuche von FriseurInnen trotz der Allgemeinverfügung möglich. Die Handwerkskammer hatte sich bereits kritisch zu dieser Regelung geäußert und forderte eine klare Linie seitens der Landesregierung. Die Landesinnung hat ihren Mitgliedern dazu geraten keine Hausbesuche anzubieten, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Kommentare

Kommentare

Anzeige: