Anzeige:

Am frühen Montagabend meldete sich telefonisch ein 34-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Völklingen und gab an, dass ihm seine Lebensgefährtin in der Moselstraße den Zutritt zur Wohnung verweigere.

Nachdem die Polizei vor Ort eingetroffen war stellte sich heraus, dass der Mitteiler stark betrunken war und eine frische Verletzung an der rechten Schläfe hatte.

Anzeige:

Darauf angesprochen gab der 34-Jährige an, gegen 19:00 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Völklinger Marktplatz gestürzt zu sein.

Alkoholisierung (2,56 Promille) war auch der Grund, warum ihm seine ehemalige Lebensgefährtin den Zutritt zur Wohnung verweigerte. Es stellte sich heraus, dass der Mann 4 Flaschen Wein konsumiert hatte,

Anzeige:

bevor er sich auf dem Fahrrad fortbewegte. Eine Blutprobe wurde entnommen und ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Hinweise zu dem gestürzten Radfahrer auf dem Völklinger Marktplatz erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare