Saarbrücken. Am heutigen Dienstag (18.08.2020) überprüften die spezialisierten Verkehrsüberwachungsgruppen der Verkehrspolizei im Stadtgebiet von Merzig, Sankt Ingbert und Saarbrücken Linienbusse im Schülerverkehr.

Ein besonderes Augenmerk richteten die Beamtinnen und Beamte dabei auf den technischen Zustand sowie die Besetzung der Fahrzeuge.

Anzeige:

Insgesamt wurden elf Kraftomnibusse kontrolliert. Drei Fahrzeuge wiesen erhebliche technische Mängel auf:

   -	fehlende Batteriepolisolierung (Schutz gegen Kurzschluss,
häufige Brandursache)
   -	defekter Motorklappenschutzschalter
   -	Kabelbruch im Motorraum
   -	vorgeschriebene Prüffrist eines Feuerlöschers überschritten

In einem Fall durfte der Fahrzeugführer nur noch bis zur nächsten Werkstatt weiterfahren.

Anzeige:

Bei Kontrollen von mehreren PKWs stellten die Kontrollkräfte zwei Kinder festgestellt, die nicht richtig gesichert waren.

In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Kontrollen dieser Art folgen.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.