Bernd W., der Amokfahrer von Trier, der am 1. Dezember in der Trierer Fußgängerzone für unfassbares Leid gesorgt hat, als er mit seinem SUV mit 70km/h durch die Menschen gerast ist, hat vor seiner Festnahme ganz relaxt eine Zigarette geraucht.

 

Anzeige:::

Der Trierer soll nach Angaben von Triers Polizeivizepräsident Franz-Dieter Ankner, am Freitag in einer Sondersitzung des Innenausschusses des rheinland-pfälzischen Landtags in Mainz, nach seiner Wahninnsfahrt in der Trierer Christophstraße unweit der Porta Nigra sein Auto abgestellt haben. In der Folge soll er sich an das Heck seines Autos gestellt haben und in Ruhe eine Zigarette geraucht haben. So wartete er darauf, dass die Polizei ihn festnehmen konnte.

 

Anzeige:::

Noch schlimmer: Als er die Einsatzkräfte kommen sah, soll er gegrinst haben.

Der Amokfahrer von Trier, Bernd W.

Die Staatsanwaltschaft Trier hat unterdessen Haftbefehl gegen den 51 Jahre alten wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes in fünf Fällen sowie des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung in 18 weiteren Fällen erlassen.

Anzeige:::

 

Zuerst hatte die ‚Bild‘ davon berichtet.

Anzeige:::