Neunkircher 300.000 Euro Betrug morgen bei Aktenzeichen XY

Morgen um 20:15 Uhr gibt es beim ZDF eine neue Folge von Aktenzeichen XY ungelöst. Moderator Rudi Gerne wird diesmal auch einen Fall aus dem Saarland behandeln. Ein Fluch und plötzlich sind 300.000 Euro weg! Mit diesem Foto fahndete schon die Polizei:

Das war passiert:

Am 9. August 2023, um etwa 14:30 Uhr, wurde eine 65-jährige Frau auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen Opfer eines Betrugsfalles. Sie wurde von einer unbekannten Frau angesprochen, die behauptete, dass ein Fluch auf ihrer Familie laste und ihre Kinder bald sterben würden. Die Täterin überredete die Geschädigte, dass sie durch die Ausführung bestimmter Rituale und die Übergabe von Bargeld diese Tragödie abwenden könne. Um ihre Glaubwürdigkeit zu untermauern, zeigte die Betrügerin der Geschädigten verschiedene Zaubertricks, darunter das Verfärben eines Hühnereis oder das Verschwinden von Knoten aus einer Schnur.

Schließlich gab die Geschädigte der Haupttäterin und ihrer Komplizin 90.000 EUR Bargeld in der Annahme, dass dieses Geld „gesegnet“ würde. Nachdem die Täterinnen mehrere Rituale durchgeführt hatten, täuschten sie die Rückgabe des Bargeldes vor. Stattdessen übergaben sie der Geschädigten Zeitungspapier, in dem sich jedoch nur Papierschnitzel befanden, und behielten das echte Bargeld für sich. Erst drei Tage später bemerkte die Geschädigte den Betrug, nachdem weitere Rituale durchgeführt wurden.

Die Polizei ersucht die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung der Täterinnen und hat ein Lichtbild der Hauptverdächtigen veröffentlicht. Informationen sollten an die Polizeidienststelle in Neunkirchen weitergeleitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren