Werbung

Anzeige:

 

Massenkarambolage auf A8 – Polizei zieht ganz ‚Clevere‘ aus dem Verkehr

Kirkel – Am Morgen des 4. Januar 2024 ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung Zweibrücken in Höhe des Autobahnkreuzes Neunkirchen ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Der Unfall wurde durch nicht angepasste Geschwindigkeit ausgelöst, als eine Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihr Auto verlor und mit einer Leitplanke kollidierte.

Dies führte dazu, dass zwei nachfolgende Fahrzeuge eine Notbremsung einleiten mussten. Ein weiteres Fahrzeug, das ebenfalls nicht angemessen schnell fuhr, erkannte die stehenden Fahrzeuge auf der A8 nicht rechtzeitig und kollidierte beim Ausweichen mit einem der stehenden und dem zuvor verunfallten Fahrzeug.

Infolge des Unfalls wurden drei Personen leicht verletzt. Die A8 in Richtung Zweibrücken musste für etwa eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden, bevor der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte. Die Verkehrsbeeinträchtigungen dauerten insgesamt etwa 2,5 Stunden an.

Während der Unfallaufnahme begingen zwei Fahrzeugführer erhebliche Ordnungswidrigkeiten, indem sie die polizeiliche Absperrung missachteten und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die A8 auffuhren, um den Stau zu umgehen. Diese Verstöße wurden jedoch von den Polizeikräften vor Ort verhindert. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren