Polizei beschlagnahmt größere Drogenmenge

Pressemitteilung vom 07.06.2013 – 14:30 Uhr
Saarbrücken / Homburg. Beamte des Rauschgiftdezernates des Landespolizeipräsidiums (LPP) nahmen am Donnerstag morgen (06.06.2013) einen 25-jährigen Mann fest, bei dem man im Rahmen einer Kontrolle auf einer Autobahnraststätte im Bereich Homburg Drogen fand.
Der 25-Jährige mit Wohnsitz Kaiserslautern, der mit einem weißen Kastenwagen (Kurierdienst) unterwegs war, musste sich im Bereich einer Homburger Autobahnraststätte einer Kontrolle der Bundespolizei unterziehen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest.

Die hinzugezogenen Beamten des Rauschgiftdezernates fanden mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes im Fahrzeug über ein Kilogramm Amphetamin. Zudem stellten die Beamten Drogenutensilien (Feinwaagen, Verpackungsmaterial etc.) sowie ein größeren Bargeldbetrag sicher.

Auch die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen durch Beamte des Polizeipräsidiums Westpfalz führte zur Auffindung diverser Drogenutensilien, die für einen Weiterverkauf von „Stoff“ durch einen Rauschgifthändler benötigt werden.
Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken stellte einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls, dem durch das Amtsgericht Saarbrücken am heutigen Freitag (07.06.2013) stattgegeben wurde.

Der wegen gleichgelagerter Delikte bereits in Erscheinung getretene Mann wurde der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken zugeführt.

Die Ermittlungen dauern an.***************************************************
Landespolizeipräsidium Saarland
Pressestelle
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 962-8040 / -8041 / -8042 / -8043
Fax: 0681 / 962-8045
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei.saarland.de

Kommentare

Kommentare