Homburg. Eine 71-jährige Frau verließ am 11.12.2013, gegen 11:25 Uhr, die Commerz-Bank in Homburg. Nach Überqueren des Fußgängerüberwegs in der Talstraße verspürte die Frau einen Schlag gegen ihre Handtasche, worüber sie so erschrak, dass die Handtasche zu Boden fiel.

Ein schwarz gekleideter Mann, ca.20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, der eine schwarze Baseballmütze mit Schirm zum Hinterkopf trug, nahm die Geldbörse der Frau  aus ihrer am Boden liegenden offenen Handtasche und lief in Richtung Stadtmitte davon.

Darüber hinaus ereigneten sich am gestrigen Tag noch zwei weitere Taschendiebstähle im Kaufhaus H&M und im Nettomarkt Am Zweibrücker Tor. Eine Täterbeschreibung liegt in diesen beiden Fällen allerdings nicht vor.

[infobox color=“red“]Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals auf folgende Verhaltensweisen hin:
Stets aufmerksam sein, Handtaschen vor dem Körper mit dem Verschluss nach innen oder quer über der Brust tragen, Geldbeutel nicht oben auf die Einkaufstasche oder den Einkaufswagen legen, Handtasche nicht unbeaufsichtigt abstellen, gekaufte Waren im Auge behalten.[/infobox]

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare