Anzeige:

Nalbach. Gut 3 cm tief drang die Klinge eines Küchenmessers in die Brust eines 14-jährigen Jungen aus Nalbach am Sonntagabend als dieser auf Socken laufend auf dem glatten Fliesenboden in der Wohnung zu Fall kam und dabei in ein Küchenmesser, dass er in Händen hielt, fiel. Der Jungendliche wollte sich eine Kiwi schälen und hatte deshalb das Messer in der Hand.

Er wurde zur Beobachtung in eine  Klinik eingeliefert, wobei  keine lebenswichtigen Organe durch den Messerstich verletzt wurden.  Er selbst hatte sich das Messer, das mindestens 3 cm in die Brust eingedrungen war, herausgezogen und war dann von seinem Vater versorgt worden bis  ein Rettungswagen eintraf.

Seine Mutter, die einen Schwächeanfall bei dem Geschehen erlitt, musste ebenfalls in eine Klinik eingeliefert werden.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare