St. Ingbert. Am 02.02.2014 kam es gegen 04:50 Uhr in der Saarbrücker Straße in 66386 St. Ingbert zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Hierbei wurde der 28-jährige St. Ingberter Geschädigte, der in Begleitung einer 23-jährigen Freundin war, nach bisherigem Ermittlungsstand von einer bislang unbekannten Personengruppe offenbar grundlos mehrfach geschlagen und getreten. Seine Begleitung wurde zu Boden gestoßen. Das geschädigte Pärchen wurde zuvor angespuckt und provoziert.

Der 28-jährige Geschädigte wurde verletzt und im Krankenhaus stationär aufgenommen. Unter anderem trug er eine Platzwunde über dem Auge davon.

Zwei Passanten fanden den am Boden liegenden Mann und informierten die Rettungskräfte und die Polizei.

Die Täter, unter denen sich eine Frau befinden soll, flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.
Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung der Täter.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion St. Ingbert.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare